Checkliste: 7 Tipps für mehr Nachhaltigkeit beim Online-Shopping

Du liebst Online-Shopping? Möchtest aber auch möglichst nachhaltig mit Umwelt und Ressourcen umgehen? In dieser Checkliste findest du 7 hilfreiche Tipps für mehr Nachhaltigkeit beim Online-Shopping, an denen du dich orientieren kannst.
Tipps zum nachhaltigen Online Shoppen, Wunschleder

1. Was brauchst du wirklich?

Nachhaltigkeit beginnt mit der bewussten Auswahl von Produkten. Bei Kleidung und Accessoires solltest du dir zum Beispiel folgendes überlegen: Wie häufig werde ich das Teil tragen? Zu welchen Kleidungsstücken, die ich bereits im Schrank habe, lässt es sich kombinieren? Werde ich das Teil nur eine Saison tragen, oder mehrere Jahre?

2. Achte auf die Qualität!

Hochwertige Stoffe und sorgfältige Verarbeitung zahlen sich in Sachen Langlebigkeit aus. Wenn du in langlebige Produkte investierst, schonst du Ressourcen, denn das Teil bleibt dir lange erhalten und muss nicht so schnell ersetzt werden. So entsteht weniger Müll und auch Energie und Materialien für eine Neuproduktion werden eingespart.

nachhaltigkeit beim Online-Shopping, Wunschleder

3. Wähle gezielt nachhaltige Online-Shops aus.

Klar kannst du deine neuen Lieblingsteile beim großen Online-Versandhandel bestellen und das ist auch sehr bequem. Nachhaltiger ist es aber, direkt bei (kleineren) Unternehmen zu bestellen, die sich z.B. für eine faire Produktionsbedingungen einsetzen. Auch viele regionale Produzenten haben mittlerweile eigene Online-Shops – hier lohnt sich eine kleine Online-Recherche.

4. Informiere dich vor dem Kauf

gut über das gewünschte Produkt und lass dir z.B. Farbmuster zuschicken, falls du bei der Farbwahl unsicher bist. So vermeidest du ggf. eine Retoure und den damit verbundenen CO²-Ausstoß. Bei Wunschleder kannst du dir ganz easy telefonisch oder via Mail kleine Ledermuster zusenden lassen, damit dein Wunschprodukt am Ende ganz deinen Vorstellungen entspricht.

5. Recycle die Verpackung.

Zum Online-Shopping gehört fast immer eine Verpackung, das lässt sich leider kaum vermeiden. Damit diese möglichst gut wiederverwertet werden kann, solltest du die unterschiedlichen Materialien, z.B. Papier und Plastikfolie, trennen und entsprechend entsorgen. Bei Wunschleder besteht die Verpackung komplett auch Papier und Pappe. Deshalb lässt sie sich ganz unkompliziert recyceln, z.B. in der Papiertonne oder am Wertstoffhof.

6. Pflege deine Produkte.

Auch eine gute Pflege steigert die Lebenszeit von Produkten enorm. Es macht einen großen Unterschied, ob Kleidungsstücke z.B. in den Trockner dürfen. Halte dich am besten an die Hinweise des Herstellers oder an die Symbole auf dem Pflegeetikett. Damit du lange Freude daran hast, solltest du auch mit deinen Lederprodukten nachhaltig umgehen. Reinige das Leder bei Verschmutzungen, imprägniere es und pflege spröde gewordene Stellen mit Lederöl. Viele Tipps findest du auf unserem Blog. Wenn du Fragen hast, melde dich gerne beim Wunschleder-Team.

7. Repariere deine Produkte

oder lass sie reparieren, anstatt sie wegzuwerfen. So brauchst du das Teil nicht gleich auszutauschen, vermeidest damit Müll und sparst Ressourcen, da kein neues Produkt produziert werden muss. Wenn z.B. der Träger deiner Tasche reißt, kannst du sie bei einer Näherei oder deinem Schuster reparieren lassen. Wenn du keinen Ansprechpartner vor Ort hast, melde dich gerne bei uns. Das Wunschleder-Team hilft dir weiter.